neu.png
P1110698.JPG
P1110701.JPG
P1110693.JPG

Lady Löwenzahn geht brüten

Eine einmalige Naturerfahrung für die Familie

  Tag 1                  07.05.20

Tag 1 unserer Wachtelbrut.

Wir haben jetzt mit heute sechs Tage lange Eier gesammelt. Start mit 12 Stück, weil unsere Hähne soviel Hecktig in den Stall gebracht haben, das die anderen Damen nicht legen wollten / konnten. Ich hoffe nun auf Besserung, da die Hähne weg sind.

Die Eier stehen seit dem späten Nachmittag auf dem Schrank über dem Brutgerät, damit sie sich an die Raumtemperatur anpassen. Ich habe sie schon nummeriert, damit ich weiß wo oben und unten ist, wenn ich sie drehe, und welches geschlüpft ist. 

Die Temeratur versuche ich einzustellen, damit sie für den Start auf 38,3 steht.

Wasserrinnen 1 und 3 sind gefüllt , Luftfeuchtigkeit sollte 60% betragen.

P1110687.JPG
P1110689.JPG

  Tag 2                  08.05.20

Tag 2 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,4 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 57% . Ich denke das ist alles vollkommen in Ordnung. Mehr ist heute nicht zu tun.

P1110706.JPG

Tag 3 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,3 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 63% . Ich denke das ist alles vollkommen in Ordnung. Mehr ist heute nicht zu tun.

Ich habe abends auch nocht etwas Wasser nachgefüllt, weil die Luftfeuchtigkeit gesunken ist.

  Tag 3                 09.05.20

  Tag 4                 10.05.20

Tag 4 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,3 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 62% .

Heute morgen geht es direkt los, aber jetzt werde ich in den nächsten Tagen die Eier dreimal täglich drehen. Einmal eine halbe Drehung nach vorne, beim nächten Mal eine halbe Drehung nach hinten.

 

  Tag 5                 11.05.20

Tag 5 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,2 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag unter 60%, so habe ich am Nachmittag etwas aufgefüllt als ich die Eier gedreht habe.

Morgen ist Tag 6 und ich habe mir vorgenommen die Eier zu schieren ( durchleuchten ). Es soll wohl durch die Färbung der Eier nicht so einfach sein, ich möchte es trotzdem mal versuchen. In den letzten Tagen habe ich mir eine starke Taschenlampe rausgesucht ( mit LED Lampen damit es im Ei, durch das Licht, nicht so warm wird ) und schon einmal an einem Ei, das nicht zum Brüten liegt, gestestet. 

Ich bin gespannt.

 

  Tag 6                 12.05.20

Tag 6 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,2 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag unter 60%, so habe ich am Nachmittag etwas aufgefüllt als ich die Eier gedreht habe.

Ich muss ja gestehen das ich gestern schon mal ein bisschen mit der Taschenlampe geguckt habe. ;)

Heute haben wir alle 12 Eier durchleuchtet und für meine Meinung sah es sehr gut aus. Zwei Eier sind ausgeschieden. Bei den anderen konnte man mehr oder weniger gut schon etwas erkennen. Hier auf dem Bilder ist links ein frisches Ei  und rechts aus dem Brutgerät, dort kann man die Luftkammer im Ei sehr gut sehen. Auch Äderchen kann man schon im dunkleren oberen Teil ausmachen.

Wir dürfen weiter gespannt sein.

 

IMG_0620[1].JPG
IMG_0625[1].JPG

  Tag 7                 13.05.20

Tag 7 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,5 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 56%, so habe ich am Nachmittag etwas aufgefüllt als ich die Eier gedreht habe.

Mehr war nicht zu tun, nur warten. :(

  Tag 8                14.05.20

Tag 8 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag unter 60%, so habe ich am Nachmittag etwas aufgefüllt als ich die Eier gedreht habe.

  Tag 9                15.05.20

Tag 9 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%, 3x täglich drehen.

Die zwei Eier, die ich schon an Tag 6 ausgesondert hatte, habe ich noch einmal geschiert und dann ganz aus dem Brutgerät entfernt. Es hatte sich bei ihnen nichts mehr entwickelt.

Morgen steht noch einmal schieren für alle an. Ich hoffe das beste.

  Tag 10               16.05.20

Tag 10 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%, 3x täglich drehen.

Heute abend nocheinmal geschiert. Wir haben jetzt noch sieben Eier übrig die dunkel sind und am dickeren Ende die Luftblase haben. Zwei haben wir noch ein paar Tage aufschub gegeben, aber ich glaube nicht das da etwas schlüpfen wird. Also haben wir vorraussichtlich ( ich habe ja keine Erfahrung ) sieben die ins Schlüpf-Rennen gehen.

Noch sechs Tage, dann könnte es los gehen.

  Tag 11               17.05.20

Tag 11 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%, 3x täglich drehen.Viel mehr stand heute nicht auf dem Programm.

  Tag 12               18.05.20

Tag 12 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%, 3x täglich drehen.Das Wasser habe ich heute noch einmal nachgefüllt, da die Luftfeuchtigkeit etwas abgesunken war.

Noch morgen werden die Eier gedreht, dann kommt eine Ruhephase und sie Luftfeuchtigkeit muss zum Schluß erhöht werde.Es wird immer spannender.

  Tag 13               19.05.20

Tag 13 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38,3 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%, 3x täglich drehen.

Heute das letzte mal die Eier gedreht und abends das Wasser nochmal nachgefüllt, damit morgen keine Unruhe in der Box herrscht. Die Eier brauchen jetzt Ruhe, damit sich die Küken für den Schlupf im Ei orientieren können.

Heute kommt mein neuer Stall, damit ( wenn alles gut geht ) die Kleinen, wenn sie groß sind eine Bleibe haben. Das Futter für die Kleinen kam heute auch schon an.

  Tag 14               20.05.20

Tag 14 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur steht bei 38 Grad und die Luftfeuchtigkeit lag um die 60%. Heute war nur noch Kontrolle von Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Morgen fülle ich das Wasser nach und dann war es das mit meinen Aufgaben.

Ich werde den Stall morgen gut schrubben und desinfizieren, einen netten Platz dafür suchen und die Damen vielleicht schon einmal umsiedeln.

  Tag 15               21.05.20

Tag 15 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur habe ich leicht gesenkt.  37,9 Grad haben wir jetzt und die Luftfeuchtigkeit habe ich auf 76 % erhöht. Meine Brutexpertin hat mir geraten , immer mal wieder mit den Eiern zu sprechen. Gut , meine Brutexpertin ist nun zur Eierflüsterin geworden.  ;) Ich höre auf sie und tue was sie mir rät.

Bis jetzt hat sich heute noch nichts getan.

Dafür habe ich den neuen alten Stall geschrubbt, die Schaniere geölt und desinfiziert. In den nächsten Tagen dürfen die Damen dann umziehen.

  Tag 16               22.05.20

Tag 16 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur habe ich leicht gesenkt.  37,9 Grad haben wir jetzt und die Luftfeuchtigkeit habe ich auf 76 % erhöht. Nach dem sich bis zum frühen Nachmittag noch nichts getan hatte, hat es auch meine Brutexpertin nicht mehr ausgehalten. Sie hat mir geraten die Eier nochmal zu schieren. Bei vier von den sieben Schlüpfkandidaten, war keine Luftblase mehr zu erkennen. Es sollte also bald los gehen, so meine Brutexpertin. Ab 17 Uhr konnten wir dann ein wackeln und feine Risse am stumpfen Eiende bei fünf Eiern erkennen. Die Aufregung stieg.

  Tag 17               23.05.20

Tag 17 unserer Wachtelbrut.

Die Temperatur liegt bei  38,1 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 79 %.

Heute morgen um 6:12 Uhr waren 1 1/2 Küken geschlüpft. Dem halben Küken habe ich um 11:30 Uhr aus der Schale geholfen. Ja ich weiß das soll man nicht tun, aber ich brauchte nur den losen Teil der Schale etwas anheben und schon war es draußen. 

Gegen 14:30 Uhr war auf einmal das dritte Küken geschlüpft. Eine Stunde zuvor wackelte das Ei nur und schwupdiwup war es draußen.

Um 18 Uhr lieferten sich zwei Küken ein rennen. Nun sind fünf von sieben geschlüpft. Mal sehen was sich heute Nacht noch so tut.

  Tag 18              24.05.20

P1110945.JPG
P1110961.JPG
P1110944.JPG

Tag 18 unserer Wachtelbrut.

Über Nacht hat sich nichts mehr getan. Fünf kleine Wachteln sind geschlüpft. Eins ist am schwächeln und mein Neunjähriger bemüht sich sehr darum.

Zwei Küken musste ich tapen. Einen Sichelfuß und Grätschbeine.

Als erstes Futter bekommen sie Blaumohn.

                              25.05.20

Das Tape konnte ich entfernen, die Füße / Beine sind wunderbar. Zwar sind sie noch nicht so flink wie die anderen beiden aber sie müssen sich ja auch erst an das laufen gewöhnen.

Zum Blaumohn gibt es Oregano und Wachtelkükenfutter.

Unser Sorgenkind ist leider am späten abend für immer eingeschlafen, aber es war besser so. Sein Pfleger ist untröstlich, er hat sich doch so viel und liebevoll bemüht.

                              26.05.20

Alles wohl auf. Die mit den Fuß/Beinproblemen sind flink wie die anderen.

Flugversuche werden auch schon gestartet.

P1120006.JPG

                              02.06.20

Die Kleinen sind gewachsen und man kann auch schon die Schäfte des Gefieders sehen.

Gut eine Woche nach dem Schlüpfen durften die Herrschaften ihren ersten Ausflug nach Draußen unternehmen. Es war sehr warm und windstill, sodass ich keine Sorge hatte, dass sie ihre Wärmplatte vermissen würden. Sie fanden es sehr interessant und lagen nach kurzer Zeit ganz entspannt im Gras.

Dann war der Ausflug auch schon vorbei.

In den nächsten Tagen, wenn Wind und Wetter es zulassen, werden die kleinen Herrschaften nochmal raus dürfen.

P1120075.JPG
P1120073.JPG