top of page

Rechenmaus die ersten Rechenaufgaben + - bis 20

Eine kleine Bastelarbeit, um den kleinen Mann am Sonntag zu beschäftigen. Sie soll als Hilfe beim ersten + und - Rechnen dienen.

Ihr könnt sie mit der Nähmaschiene oder mit der Hand nähen. Wir haben uns zum Nähen mit der Hand entschieden und so hat der kleine Mann auch noch Übungen für die Feinmotorik gemacht. Eine schöne Art, statt Schwungübungen auf dem Blatt. Aber pssst.... nicht verraten ;)

Das braucht man:

  • Stoff ( Ihr könnt auch Filz oder Stoff von alten Kleidungsstücken nehmen )

  • Nadel ( eine mit etwas größerem Öhr und eine Nähnadel ) und Faden

  • etwa 30cm Band, Wolle oder Kordel für den Schwanz

  • 20 Perlen ( je 10 in zwei verschiedenen Farben )

  • 2 kleine Perlen für die Augen

  • Schere

  • Watte oder anderes Füllmaterial

Zuerst schneidet ihr die Stoffstücke für die Maus aus dem Stoff aus. Zwei Seitenteile und ein "Bauchteil", sowie die Ohren. Nun legt ihr die Seitenteile rechts auf rechts und näht sie von der Nasenspitze bis zum Po zusammen. Steckt den Bauch, mit der rechten Seite nach innen, an die Seitenteile und näht ihn fest. Lasst aber zum wenden und um den Schwanz zu befestigen ein Stück offen. Die Maus jetzt durch die offene Stelle wenden. Für den Schwanz das Band, oder das was ihr euch dafür ausgesucht habt, an einer Seite gut verknoten. Mit der dickeren Nadel das Band von innen am Po der Maus nach außen ziehen, sodass der Knoten das Band innen festhält. Jetzt mit Watte gut ausstopfen und die offene Stelle zu nähen.

Die kleinen Perlen als Augen und die Ohren oben auf dem Kopf fest nähen. Zum Schluß die Perlen auf den Schwanz auffädeln, immer 5 einer Farbe im wechsel. Und schwupp ist die kleine Maus fertig und es kan los gerechnet werden.

Viel Spaß beim nach nähen.

Rechenmaus nähen
Rechenmaus nähen

Material für die Rechenmaus

press to zoom
Rechenmaus
Rechenmaus

Schnittmuster Rechenmaus

press to zoom
Rechenmaus
Rechenmaus

Rechenmaus diy

press to zoom
Rechenmaus nähen
Rechenmaus nähen

Material für die Rechenmaus

press to zoom
1/9

Zauberbilder mit Küchenkrepp

Eine kleine Bastelarbeit ohne viel Aufwand und Material, aber doch mit einem WOW- Effekt.

Man braucht:

  • Küchenpapier

  • Filzstifte

  • Pinsel

  • einen Becher mit Wasser

  • ein Blatt Papier

Nehmt euch ein Blatt Küchenpapier und malt ein großzügiges Motiv darauf, hier waren es Weihnachtsbäume. Anschließend legt ihr das Bild verkehrt herum auf ein Blatt Papier . Nun taucht den Pinsel ins Wasser und drückt ihn anschließend auf das Bild. Das Küchenpapier muss durchnässt und auf das darunter liegende Papier gedrückt werden. Ist alles nass, nehmt das Küchenpapier herunter und bewundert das Ergebnis.
 

Sonnenblume

Kreativ 2021

Es ist jetzt nicht so, dass wir 2021 nicht irgendetwas gebastelt haben, nein nur ich hatte dieses Jahr nur einfach nicht Zeit es hier einzusetllen.

Wir haben zum Beispiel Tulpen gefilzt, mit Kräutern und Sonne gefärbt. Baumperlen gesucht, Kürbise gefilzt und Schnitzversuche gestartet. Für Halloween und Sankt Martin und natürlich auf in der Weihnachtszeit waren wir fleißig. Und viele verschiedene Pilze haben wir mit unseren Händen gestaltet.

Ich hoffe, dass ich 2022 mehr Zeit finden werde, um hier wieder etwas einzustellen.

IMG_2634.JPEG
IMG_2566.JPEG
IMG_2622.JPEG

Tannenbäume aus alten Buchseiten

Obwohl wir schon gefilzte Bäumchen in unserer Deko haben, steht noch eine weitere Variante Tannenbäume an.

Man nehme:

  • alte Bücher

  • Cutter

  • Deko nach belieben

  • Farbe nach  belieben

Da Lady Löwenzahn zahlreiche Buchrücken verarbeitet hat, dazu aber ein andermal unter Ladykreativ, haben wir hier reichlich nackige Bücher rumliegen.

Wenn ihr Bücher in 150 Seiten stärke habt, braucht ihr sie nicht auseinander schneiden, bzw. wenn Kinder basteln reichen für Vorschulkinder 60 bis 70 Seiten. Hier schneidet ihr die Bücher mit einem Cutter auf die entsprechende Seitenzahl zurecht.

Nun faltet ihr, wie auf den Bildern zu sehen, die obere Seitenkante zur Buchmitte hin, und die nun entstandene Knickkante ebenfalls. Die jetzt unten überstehende Ecke wir nach oben gefalten, sodass unten die gerade Kante der Buchseite erhalten bleibt. So geht es Seite für Seite weiter bis zum Ende.

Die gefaltenen Seiten werden nun schön aufgefächert. Fertig.

Wer möchte kann den Baum so natur belassen oder mit flüssiger Farnbe und einem Zersteuber den Baum grün besprühen. Zur Krönung haben unsere Bäume ein "Corona" auf die Spitze geklebt bekommen.

Bäume aus Buchseiten
Basteln mit alten Büchern
Basteln mit alten Büchern
Tannenbäume aus alten Büchern
Bäume aus alten Büchern

Tannenbäume gefilzt

Schon einmal für die Adventszeit vorbereitet.

Dieses Jahr haben wir kleine Tannenbäume gefiltz die unsere Fensterbank schücken werden.

Man nehme:

  • Filzwolle / Märchenwolle ( Grüntöne , weiß )

  • Noppenfolie

  • eine runde Form ( wir haben die Plastikteller eines schwedischen Möbelhauses genommen )

  • Spülmittel ( Marke egal )

  • heißes Wasser ( so warm / heiß wie möglich )

  • Perlen als Kugeln / Mini - Licherkette

  • Nadel und Faden

  • Baumscheiben

  • Äste

  • Heißklebepistole

Der Teller wird mit einer Noppenfolie ausgelegt, das erleichtert gerade kleinen Händen das filzen.

Die Filzwolle nun gleichmäßig auf dem Teller verteilen, ich habe von außen nach innen gearbeitet und bin dabei kreisförmig vorgegangen. Spülmittel und heißes Wasser auf die Wolle geben und mit einer zweiten Lage Noppenfolie bedecken.

Jetzt geht es ans filzen. Erst ganz sachte, nur drücken ( erst mit den Fingerspitzen dann mit den flachen Händen ). Nach einiger Zeit kann man mutiger werden und vorsichtig reiben. Ist man zu voreilig verschieben sich die noch ungefilzten Fasern und es bilden sich Löcher. Zum Test, ob die Fasern schon verfilzt sind , kann sachte an dem Filzstück gezogen werden. Ist es schon stabil und lässt sich nicht auseinander ziehen, kann man das Filzstück feste aber gleichmäßig zwischen den Händen reiben. Zum Abschluß den Schaum gut auswaschen und trocknen lassen.

Die Kreise werden nun geviertelt und zu Kegeln zusammen genäht.

Filtz man mittig weiße Wolle mit ein, sieht es wie Schneespitzen auf den Bäumen aus.

Anschließend können Perlen als Kugel oder Mini-Lichterketten aufgenäht werden.

Aus Ästen schneidet man Baumstämme und befästigt sie auf den Baumscheiben ( wir haben es mit der Heißklebepistole getan )  . Nun den Tannenbaumkegel darüber stülpen und fertig ist der Tannenbaum.