Ein Tag mit Wildkräutern

Die Ostertage sind vorbei und ich habe noch ein paar Tage frei. Was gibt es da nicht näher liegendes, als eine Rund durch die Natur. Am Vormittag durch den Wald und mal so schauen was sich schon blicken lässt. Die ersten Blätter von Mädesüß, Engelwurz, Wiesenbärenklau, Schachtelhalm, Huflattich, Frauenmantel, Knoblauchsrauke waren schon in Fülle zu sehen, um nur einige zu nennen.

Nachmittags durch den Garten meiner Eltern und anschließend durch meinen. Dort fanden Löwenzahnblüten, Gänseblümchen und Veilchen den Weg in meine Schüsseln. In der Küche ließen sie sich bereitwillig in Blütenzucker verwandeln. Die Gänseblümen durften danach noch in Öl baden, damit ich eine schöne Salbe herstellen kann. Wer mag findet unter Rezepte die Anleitung dazu.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen