Ausbildung zum Pilz Coach

Zwei der drei Wochenenden sind nun vorrüber. Voller Input und einer Menge Pilze. Einige von den Teilnehmern hatten schon Vorkenntnisse und Erfahrungen im Pilze-finden. Für mich war diese Fülle und die zahlreichen Kriterien zur Unterscheidung erschlagend.

Das erste Wochenende war noch geballter. Wir haben an die 60 verschiedene Pilze entdeckt, die bestimmt werden wollten. Doch wo fängt man an, wenn man von nichts eine Ahnung hat. Jetzt nach dem zweiten Wochenende, kann ich für mich sagen, dass ich schon so in etwa eine Richtung weiß nach der ich vorgehen möchte. Was möchte ich für mich zuerst lernen und was ist mir wichtig, für die Arbeit als Pilz Coach.

Lasst euch überraschen.

3 Ansichten0 Kommentare